Jan Groh


Jan Groh wurde 1964 in Kiel geboren und schreibt seit seiner Jugend. Er studierte Physik und Medizin in Aachen, Hamburg und Berlin.

Im September 1989 besuchte er anlässlich der „Scheinheirat“ einer westdeutschen Freundin mit einem ostdeutschen Mann erstmals die DDR.* Ein Ereignis, das Grohs gesamtes weiteres Leben prägte. 

Colón ist Grohs erster veröffentlichter Roman. Das Buch entstand in den Jahren 1996 bis 2000, blieb aufgrund einer Publikation außerhalb der namhaften Verlage jedoch lange Zeit nur Insidern bekannt.

Angeregt durch die Veröffentlichung der grundlegenden Literaturgeschichte der deutschen Einheit 1989–2000 von Arne Born, der Grohs Colón zu einem der drei wichtigsten Romane der untersuchten Epoche erklärte, hat sich der Verlag Sol et Chant entschlossen, das Werk neu herauszubringen.

Jan Groh arbeitet heute überwiegend als Medizinjournalist. Nach zuletzt drei Jahrzehnten in Berlin lebt er inzwischen im Oderbruch, in der Nähe von Letschin.









*Die Hintergründe und Ereignisse dieser Hochzeit, die auch in Colón eine wichtige Rolle spielen, können inzwischen, aus anderer Perspektive dargestellt, in einem Zeit-schriftenartikel nachgelesen werden: SPIEGEL 45/2019.

Jan Groh

Colón

Roman

Geb., 472 S.

ISBN 978-3-949333-04-0

Letschin 2021

Verlag Sol et Chant


24,80 €

Audio


Interview mit Jan Groh im Deutschlandfunk Kultur (Redakteur: Cornelius Wüllenkemper), Sendung vom 31.07.2020:

 

Kontakt

Um den Austausch von Leserinnen und Lesern mit unseren Autorinnen und Autoren zu fördern, richtet der Verlag spezielle E-Mail-Adressen ein, über die das Publikum die Urheberinnen und Urheber erreichen kann, ohne dass deren Privatsphäre beeinträchtigt wird.

Sol et Chant ist der Meinung,  dass beide Seiten von einer solchen direkten Kommunikation profitieren. Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass der Verlag die jeweiligen Nachrichten lediglich weiterleitet. Wir können und werden uns in den jeweiligen Nachrichtenaustausch nicht einmischen und stellen ihn lediglich als Austauschmöglichkeit zur Verfügung. Ob und in welcher Form eine Antwort auf eine Nachricht erfolgt, liegt vollständig und ausschließlich in der jeweiligen Verantwortung der beiden Kommunikations-partner.


Jan Groh erreichen Sie bei uns unter der E-Mail-Adresse:

jgroh@sol-et-chant.de

 

Lesungen

Wie alle Sol et Chant Autoren steht auch Jan Groh gerne für Lesungen zur Verfü–gung. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte per Mail durch Klick auf den Button.

Medien

Sollten Sie an einer Rezension oder an-derer Berichterstat-tung über die Autorin bzw. den Autor inte–ressiert sein, nehmen Sie bitte unter Anga–be Ihres Mediums hier mit uns Kontakt auf:

Auch diese Website verwendet leider Cookies. Sie muss dies tun, weil ein von Cookies unabhängiger Webauftritt außerhalb der technischen Möglichkeiten von Sol et Chant  liegt. Wir sind nicht an Ihren Daten interessiert. Leider gilt das jedoch nicht für alle technisch an diesem Internetauftritt beteiligten Unternehmen, auf deren Zuarbeit wir angewiesen sind. Wir bemühen uns, unsere Website so zu gestalten, dass wir Ihre Anonymität nach allen Kräften schützen. Wir bedauern außerordentlich, dass das jedoch nicht in allen Fällen möglich ist.

Die in unserer Datenschutzerklärung aufgeführten Dienste stellen eine maximale rechtliche Absicherung für den Verlag Sol et Chant dar, auf die wir als kleines Unternehmen angewiesen sind. Die meisten der aufgeführten Dienste verwenden wir nicht und werden wir auch nicht verwenden. Dennoch bitten wir um Ihre Zustimmung zum Setzen von Cookies, da diese zum Betrieb einer Website heute leider unvermeidlich sind.

Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK